Graf Hardimund (grafhardimund) wrote,
Graf Hardimund
grafhardimund

Grim wird gesucht

Die DSA 5 Donnerwacht-Kampagne trifft unverhofft einen alten Bekannten in der Wildnis und niemanden Erhofften in Lowangen.

Wer nützlich bei der Verteidigung ist, darf in den Turm; wer nicht, muss sehen, dass er Land gewinnt. Das Zivilschutzkonzept von Finstertrutz führt dazu, dass Jäger Ulfried, Zwerg Dolgan, Sohn des Forn, Elf Elion Honiglocke und Tierkrieger Grim mit einem halben Dutzend Greise und zwei oder drei Dutzend Kindern Richtung Burg Greyfensteyn aufbrechen. Glücklicherweise nicht mit Kinderkarre und Rollator, sondern mit Ochsenwagen, denn Händler Praiomon Gerster entschließt sich nun doch, lieber den Ort des erwarteten Orkangriffs zu verlassen.

Dennoch ist so ein Treck weder schnell noch unauffällig und so kundschaften wir entsprechend sorgfältig, ohne herannahende Orks oder eine andere Gefahr zu bemerken. Erfolgreicher scheint da unser Fuhrunternehmer zu sein, der in der Nacht heimlich die Wagenburg verlässt, im Wald einen Orkkundschafter trifft und ihm Kundschaft bringt von einem „Elfengeheimnis“, das wir mit uns führen. Ulfried nimmt dessen Verfolgung auf. Die Spur führt zu fünf weiteren Kundschaftern und schließlich zu einem Trupp von 30 Orkkriegern unter dem Kommando von Oxbrull Schlitzohr.

Ein orkisches Schlitzohr
Den kennen Ulfried und Grim aus der Orkengold-Kampagne als starken Mann in Sternfeld, Überlebenden eines Flüsterer-Attentats, Verbündeten vor Lowangen und Jobvermittler am Hornturm des Aikar Brazzoragh. Da er der Geschehnisse am letzteren Ort möglicherweise noch einen Groll gegen uns hegt, verzichten wir auf eine Kontaktaufnahme und so bleiben die folgenden Fragen erst einmal unbeantwortet:

  • Ist Oxbrull Teil der von Orcheggz erwarteten Verstärkung oder in eigener Sache oder im Auftrag einer anderen Partei hier?

  • Arbeitet er noch für den Aikar oder ist er bei ihm in Ungnade gefallen und musste sich bei Aschepelz oder dem immer noch unbekannten Häuptling am Finsterkamm einen neuen Job suchen?

  • Was weiß Oxbrull über unser „Elfengeheimnis“?


Ein opportunistischer Händler
Derweil nehmen Dolgan und Grim den Händler ins Gebet. Grim lässt den Geist des Bären in sich einfahren und macht Gerster ordentlich angst. Dolgan geht subtiler vor und appelliert an Händlerehre und Phexenstreue und Gerster scheint ihm in diesen Sachen eine gewisse Autorität zuzubilligen. Also erfahren wir:

  • Noch zuhause, kurz vor Greifenfurt seien Orks an ihn herangetreten und hätten ihm ein Angebot gemacht, das er nicht ablehnen konnte: unbehelligtes Reisen gegen Informationen.

  • Tatsächlich hätten sich die Orks explizit für diese Gegend interessiert.

  • Er habe ihnen gesteckt, was er von unserer Entdeckung mitbekommen hat (also im wesentlichen, dass wir in der Harpyienhöhle etwas gefunden haben, das mit Elfen zu tun hat).

  • Die Orks hätten sich gegen einen Angriff auf uns und fürs weiter Beobachten entschieden.


Wir entscheiden, dass die Zivilisten sicherer ohne uns und das Elfengeheimnis sicherer ohne den Händler ist und eilen voraus nach Greyfensteyn, wo Abt Geron Fulmidian seine verbliebenen Ritter dem Zug entgegenschickt, um für sichereres Geleit zu sorgen. Erst danach berichten wir dem Abt von unserem Fund (ohne Details wie die Absprache mit den Harpyien zu erwähnen) und den Orkkontakten des Händlers und übergeben ihm das Elfenpergament aus der Harpyienhöhle zur Archivierung. Wir machen uns mit einer Kopie eiligst auf nach Lowangen, um nicht noch von den Orks in Greyfensteyn belagert zu werden.

Gesucht in Lowangen
Die Metropole des Sveltlandes erreichen wir unbehelligt. Auch wenn sicherlich längst Gras über die zum Teil frei erfundenen, zum Teil aber auch berechtigten Anschuldigungen von vor zehn Jahren gewachsen sein sollte, bleiben Ulfried und Grim erst einmal vor der Stadt. Und sie tun Recht daran, den gleich am Stadttor sehen Elion und Dolgan ihre Steckbriefe, ein bisschen ausgeblichen zwar, aber die von Oswyn Puschinske von der Halle der Macht auf ihre Köpfe ausgesetzten Dukaten blinken bestimmt immer noch schön.

In der Halle der Verformungen sind leider weder Se. Spektabilität Elcarna noch seine Stellvertreterin Mayla Mondhaar, von denen wir uns Unterstützung erhofft haben, auffindbar. Sie seien in Magierdingen nach Donnerbach gereist (nein, das liegt leider nicht in der Donnerwacht, sondern außerhalb der Abenteuerkarte). Der Stellvertreter der Stellvertreterin ist leider kein Experte für altelfische Schriften, noch sonst sonderlich hilfreich, sodass ich mir seinen Namen nicht gemerkt habe. Im Phextempel sucht Dolgan Kontakt zur Vogtvikarin Karnilia Gillian, findet aber auch nichts besonderes heraus. Ein gewisser Viburn, auf den Grim und Ulfried, spekuliert haben, lässt sich zumindest nicht von sich aus blicken.

Draußen vor dem Tor sehen Ulfried und Grim etwas überraschend Praiomon Gerster mit seinem Wagenzug heranrumpeln. Er muss sich also ziemlich beeilt haben. Gerster hat offenbar die Flüchtlinge den Rittern übergeben und einen Bogen um Greyfensteyn gemacht, um lästigen Fragen aus dem Weg zu gehen. Nun, uns soll es egal sein. Erst einmal. Es sei, den es gibt auch in Lowangen noch jemanden, den er mit Informationen versorgt. Dann könnte es kompliziert werden.

 
Tags: donnerwacht, dsa, rsp
Subscribe

Featured Posts from This Journal

  • Grim schließt ein Bündnis

    In der DSA 5 Donnerwacht-Kampagne diskutieren die Helden mit Noioniten und Rondrianern und entscheiden sich schließlich für die Harpyien…

  • Grim wacht auf

    Die DSA 5 Donnerwacht-Kampagne beginnt mit einem Wiedersehen alter Freunde, Höflichkeiten zwischen Zwerg und Elf und einem vom Friedenslied…

  • Alles im Loch

    "Das nächste Mal ist dann wohl Schicht", verkündete der Orkengold-Spielleiter am Ende der letzten Sitzung. War das eine Prognose…

  • Recht und Gerechtigkeit

    Weiter ging's am Sonntag beim Orkengold. Die Helden standen vor Gericht und übten Gerechtigkeit. Aus Spielersicht: ein Prozess als absehbares…

  • Jäger und Fallensteller

    Nach dem blutigen Ende unseres letzten Orkengold-Spieltags war unser Ziel klar: Wir jagten den Schurken, der Das-was-alle-suchen eingesackt hatte.…

  • Hartwurst-Kräuter, Blut und Eisen

    Dar, Ulf, Tjalf und Grim sind samt Eselskutsche und Eisenwaren im Orkengold-Deadwood angekommen. Neben reichlich Anspielungen auf…

Comments for this post were disabled by the author