Graf Hardimund (grafhardimund) wrote,
Graf Hardimund
grafhardimund

Neues vom Hügel im Moor – der Schauplatz der Andergast-Kampagne (Staffel 2)

Es hat sich einiges getan in einem Jahr Spielzeit in der DSA 5 Andergast-Kampagne sowie einem weiteren, übersprungenen Jahr bis zur Staffel 2, die demnächst beginnt. Dieser Eintrag ersetzt die alten Andergast-Fakten und wird ggf. weiter aktualisiert.

Das Moorhügel liegt auf einem Hügel in einem Sumpfgebiet, das einen gewissen Schutz vor Angriffen vor allem durch Ortsunkundige und allgemein größere Gruppen bietet, während einzelne Tiere, Menschen oder auch Goblins durchaus einen Weg finden mögen. Am einfachsten geht dies natürlich auf dem Karrenpfad, der das Dorf von Ost nach West und die sumpfige Senke als Knüppeldamm durchquert.

Umgeben ist das Dorf von einer hohen Hecke mit je einem hölzernen Tor zu den Knüppeldämmen und einem verborgenen Loch, das ein vorsichtiges Durchkriechen ermöglicht. Vor einem Jahr hat der Sume die Hecke mithilfe eines Feenstabes von den Folgen eines Drachenangriffs geheilt und verstärkt. Mitten im Dorf vor dem Gasthaus steht eine Steineiche, die ebenfalls mithilfe des Feenstabs dazu gebracht wurde, binnen Minuten aus einer Eichel zu wachsen. Allerdings sieht sie ein wenig unregelmäßig und schief aus.

Fünf Vollbauernhöfe stehen innerhalb der Umfriedung, außerdem ein Gasthaus und das Häuschen des Jagdaufsehers. Ansonsten ist Platz allenfalls für größere Gärten. Die Felder und Weiden befinden sich außerhalb der Umfriedung, am Hang des Hügels oder jenseits der Senke am Waldrand.

Häuser und Bewohner
Der alte Hof
Firnwalt der Alte, Oberhaupt der alt-ehrwürdigsten Familie des Ortes und gewählter Dorfvorsteher.

Hoferbe Borkfred, verheiratet mit Etta, Kinder: Firnwalt der Jüngere (20, lebt als Eremit außerhalb des Dorfes), Firnhild (18, verheiratet mit dem Gardisten Schmalrik in Dreiseenbroich, ein Kind), Berna (14), Menzel (11), Knecht Pettir.

Jüngerer Bruder Bernfried, verheiratet mit Tsalinde, Kinder: Erlgard (13), Hurik (8), Magd Sina; bewirtschaftet den Hof gemeinsam mit Borkfred, hofft auf eine eigene Hofstelle.

Der reiche Hof
Gundmar (54), verheiratet mit Holda (47), besitzt die meisten Felder und das beste Vieh.

Der älteste Sohn Ulfbert (28) hatte den Hof als Jugendlicher verlassen und ist unlängst aus der Fremde zurückgekehrt.

Hoferbe Edelwald (27), verheiratet mit Holdfriede (26), Kinder Emmerbrecht (12), Travigunde (10) und Ingelieb (9)

Arnhild (23), verheiratet in Dreiseenbroich mit Ermbracht Pötter (24), Kinder Wenzeslaus (9) und Hild (7)

Holzfäller Gundbold (21), verheiratet mit Imme (21), Tochter Kari (4)

Gerwulf (17)

Zwillinge Thalia und Gisbert (10)

Knechte Firngrimm, Uhlpold, Magd Gundl

Der Schweinehof
Eberfried, verheiratet mit Erdmute, Tochter Sumurika (15, genannt „Rika“ oder „Borste“), Sohn Herdpold (13, genannt "Schwarte") und weitere Kinder, züchtet und mästet besonders erfolgreich Schweine, die er nach Egelingsfenn und Thurana verkauft.

Der verkommene Hof
Seffel der Säufer, Kinder Olf (11) und Lia (8, zum Magiernoviziat in Andergast), seine Frau Salzarella verschwand vor zwei Jahren in einer Feenglobule.

Der nostrische Hof
Tommelion, verheiratet mit Belemaia, Sohn Ansvinion (13), weitere Kinder und eine kräuterkundige alte Mutter, seine Familie zog vor einigen Jahrzehnten zur Zeit der nostrischen Herrschaft ins Dorf.

Das Gasthaus Zur alten Eiche
Wirt und Magier Emmeran Zornwalt [SC, zur Zeit nicht gespielt], nicht verheiratet mit der Witwe des vormaligen Wirts, hatte das Gasthaus vom Freiherrn von Thuranien gepachtet, ist nun aber in Magierdingen unterwegs. Die Witwe Janella und ihr Sohn (9) bewirtschaftet das Gasthaus derzeit alleine. Vor dem Gasthaus steht ein riesiger Steineichenstumpf, der als Rednertribüne bei Dorfversammlungen fungiert und seit dem letzten Sommer von einer auf magische Weise gewachsenen neuen Steineiche überschattet wird.

Das Haus des Jagdaufsehers
Da der neu ernannte Jagdaufseher Firnwalt [SC] schon wenige Monate später verschwand, ist das Amt derzeit vakant. Seine Schwester Anatsasia lebt hier mit ihrem Ehemann, dem Holzfällerobmann Carr [SC], sofern der nicht im Wald weilt.
Tags: andergast, andergast-fakten, dsa
Subscribe

Posts from This Journal “andergast-fakten” Tag

Comments for this post were disabled by the author