Die Verräter (ehemals die eisernen Krieger von Otha‘Ka)

Krieg, immer nur Krieg… Die glühenden Lande von Tarin‘Ka sind vom ewigen Krieg geprägt, den seine Herrscher, die Hohen Lords, immer wieder neu entfachen. Alles Streben und alle gesellschaftlichen Strukturen sind darauf ausgerichtet, das Land noch wehrfähiger, noch gnadenloser und noch gefährlicher für seine Nachbarn zu machen.

Collapse )

Die Seher vom Mondturm in Re'xcor

Schon immer als Eigenbrödler und Heimlichtuer verschrien waren die Seher vom Mondturm. Sie teilten ihr Wissen mit niemandem umsonst. Selbst der König und seine Adeligen mussten gutes Gold zahlen um an einer der geheimen Sternenlesungen teilnehmen zu dürfen. So war es seit Jahrhunderten und es war gut so. Dann bestieg allerdings der neue König den Thron und der hing sehr an seinem Gold.

Collapse )

Die Sucher der einzig wahren Freiheit

Eine Ansammlung jener Mutigen, die ein Leben unter der Herrschaft des Landvogtes Borban vom Mittelwald nicht mehr ertragen konnten. Gerade die Dorfbewohner des Dorfes Mittelhain litten unter seiner despotischen Herrschaft und so reifte der Beschluss die alte Heimat zu verlassen. Pläne wurden geschmiedet und als auch noch eine „Beerensteuer“ erhoben wurde war das Maß voll.

Collapse )

Die verlorenen Seelen

Für jede einzelne Seele auf diesem Schiff zählt nur eins: Überleben. Vika ist eine Hebamme und Heilerin in der Alten Welt, die - nach dem Tod von Frau und Sohn des Dorfpatrons während der Geburt - als Hexe verflucht und verstoßen wurde (man sagte ihr schon länger düstere Machenschaften nach).

Collapse )

Die Dämmerungssänger

Hüter der Erinnerung, Verkünder der Wahrheit, Sänger der alten Lieder, die Suchenden - die wandernden Barden der alten Heimat hatten viele Namen. Formal keiner Sippe zugehörig, wanderten sie von Ort zu Ort und waren als Bewahrer des Wissens und Boten Lughs überall willkommen. Auf der Suche nach dem Unbekannten haben sich einige von ihnen vor Jahren auf den Weg in die neuen Lande gemacht.
Collapse )

Der Fürst vom Silbernen Hügel und seine Sippe

In der alten Heimat regierte der Fürst vom Silbernen Hügel über reiche Silber- und noch wichtiger Zinnvorkommen. Das weckte den Neid der Nachbarn, die den Fürsten und seine Sippe überfielen. Er floh auf vier Schiffen, um Hilfe bei Verwandten zu holen. Doch geriet das Flagschiff des Fürsten in einen (magischen?) Sturm, wurde an die Küste der Neuen Lande getrieben und zerschellte dort.

Collapse )